ANGST vor Anwaltskosten?

Eine Arbeitsrechtsschutz-Versicherung bietet Dir Rechtskostensicherheit.

google logoDein VersicherungsheldDein Versicherungsheld
5 Sterne - aus 34 Bewertungen
Video abspielen

Infos zur Arbeitsrechtsschutz Versicherung von deinem Versicherungsheld aus Leipzig

Obwohl Ärger im Job nur selten so heftig wird, dass Anwälte und Gerichte involviert sind, kann sich eine Arbeitsrechtsschutzversicherung lohnen. Pro Jahr kommen über 400.000 Klagen zusammen, bei denen die Betroffenen von einer solchen Zusatzversicherung profitieren können. Die meisten Angestellten hätten vorher nicht erwartet, in so eine Lage zu geraten. Dabei gibt es einen sehr wichtigen Grund, weshalb gerade Arbeitnehmer wissen sollten, warum sich ein guter Arbeits-Rechtsschutz lohnt.

Deine Lösungsmöglichkeiten

Grundschutz

12,10€ /Monat*

Gut-Versichert

14,53€ /Monat*

TOP-Schutz

19,98€ /Monat*

*Alle Beiträge gerechnet als Singlehaushalt (Stand 26.04.2021) und dienen als Beispielrechnung. Die individuelle Berechnung ist notwendig. Selbstbeteiligung kann zwischen 0€ bis 1000€ selbst bestimmt werden.

Bist Du hiervon betroffen?

Kündigung / Änderungskündigung

Kurzarbeit

Änderung Arbeitsvertrag

Mobbing

Wichtige Gründe für eine Arbeitsrechtsschutz Versicherung

Eine Arbeits-Rechtsschutzversicherung schützt dich vor dem Risiko hoher Kosten in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht, als würde es dich nicht so schnell betreffen. Doch viele Schwierigkeiten im Job kündigen sich nicht lange vorher an. Ein Personalwechsel in der Führungsebene oder eine Schwierigkeit in einem wichtigen Projekt können genügen und es entstehen selbst in einem bisher guten Arbeitsverhältnis Situationen, die sich nicht so einfach lösen lassen.

Gründe für arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen sind vielfältig. Die häufigsten Anlässe sind:

  • Kündigung
  • Streitigkeiten zum Gehalt und zur Auszahlung von Überstunden
  • Arbeitszeugnisse
  • Abmahnungen
  • Urlaubsansprüche
  • Diskriminierung und Mobbing
  • Disziplinarverfahren gegen Beamte

Allen gemeinsam ist, dass du als Angestellter oder Arbeitnehmer mit der anderen Partei nur schwer auf Augenhöhe gelangst. Arbeitgeber und Dienstherren haben fast immer eine überlegene Position, verfügen in Rechtsfragen über mehr Autorität, Wissen, Erfahrung, Unterstützung und auch finanzielle Ressourcen. Als Arbeitnehmer bist du oft in Abhängigkeit und wenn ein Streit bis vor Gericht geht, kann er sogar existenzbedrohend werden. Deine Arbeitsrechtsschutzversicherung stellt sicher, dass du nicht plötzlich schutzlos und ohne Beratung dastehst oder hohe Kosten tragen musst.

Eine Versicherung ist dafür da, dir hohe Kostenrisiken zu ersparen. Das ist auch der Sinn einer Arbeits-Rechtsschutzversicherung. Es geht dabei insbesondere um die Kosten der eigenen, rechtlichen Vertretung, also das Honorar für deinen Anwalt. Der Arbeitsrechtsschutz sorgt dafür, dass du auf den Schutz deiner Interessen nicht verzichten musst, weil du dir im Gegensatz zu deinem Chef oder dem Unternehmen keinen guten Anwalt leisten kannst.

Um zu verstehen, warum das so wichtig ist, musst du eine Besonderheit des Arbeitsrechts kennen: Anders, als in anderen Zivilverfahren muss bei einem arbeitsrechtlichen Verfahren jede Partei die Kosten der eigenen Vertretung

Relevante Rechtsgebiete für eine Arbeitsrechtsschutzversicherung sind neben dem Rechtsgebiet des Arbeitsrechts auch Vertragsrecht und Sachenrecht. Du musst dich jetzt allerdings nicht in juristische Konzepte einarbeiten. Als dein Berater helfe ich dir bei deiner individuellen Risikobewertung, damit du für Fälle, die für deine Arbeitssituation jetzt und zukünftig wichtig werden können, die passende Absicherung wählst.

Diese Ausgaben machen den größten Teil der erstatteten Kosten aus:

  • Verfahrenskosten Gerichtskosten
  • Anwaltshonorare
  • Gutachten
  • Kosten einer Schlichtung
  • Kosten einer Mediation
  • Teilweise Ausgaben der Gegenseite

Eine wichtige Ausnahme ist das kollektive Arbeitsrecht, also Fragen und Auseinandersetzungen, die nicht nur dich, sondern einen größeren Teil oder die gesamte Belegschaft betreffen. Dabei geht es meist um die betriebliche Vertretung. Kommt es hier zum Rechtsstreit, zahlt deine Arbeitsrechtsschutzversicherung nicht. Auch Kosten für eine allgemeine Beratung zum Arbeitsrecht sind nicht Teil der Arbeitsrechtsschutzversicherung.

Beachte: Die Versicherung zahlt auch nicht, wenn du vor einem Streitfall anwaltliche Beratung in Anspruch nimmst, weil es dann ja noch gar nicht zu einem Versicherungsfall gekommen ist. Die Abmahnung, Kündigung oder ein anderer Streitfall muss faktisch vorliegen.

Deswegen ist ein Aufhebungsvertrag oft ein Streitfall bei der Arbeits-Rechtsschutzversicherung. Der Versicherungsfall tritt alerdings nominell nicht ein, wenn du aufgefordert wirst, einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben! Nur wenn dein Chef in diesem Zusammenhang mit einer Kündigung droht, greift, wird die anwaltliche Vertretung durch die Zusatzversicherung getragen.

Eine zusätzliche, telefonische Beratung dazu, was für deinen Chef erlaubt ist und was nicht, ist eine besondere Zusatzleistung mancher Versicherer. Das kann ein wichtiges Leistungsmerkmal sein, das auch einen höheren Beitrag wert ist.

Auch als Selbstständiger oder Freiberufler kann der Arbeitsrechtsschutz eine hohe Bedeutung haben. Die Risiken und Streitwerte sind bei Selbstständigen meist wesentlich größer, als bei Angestellten. Daraus folgt eine höhere Deckungssumme.

Außerdem solltest du in der Police auf zusätzliche Themen Wert legen. Die Arbeitsrechtsschutz-Versicherung für Selbstständige hat inhaltliche Überschneidungen mit dem Gewerberechtsschutz und dem Firmenrechtsschutz. In einigen Fällen spielt auch der Schutz für eigene Angestellten eine Rolle. Eine genaue Risikoanalyse mit einem erfahrenen Berater ist für Selbstständige dringend geboten.

Tipps für die Arbeitsrechtsschutz Versicherung

Die Arbeitsrechtsschutzversicherung ist ein Baustein, den du bei vielen Versicherern gemeinsam mit einer privaten Rechtsschutzversicherung abschließen kannst. Parallel dazu werden auch andere Themen wie Verkehrsrechtsschutz oder Mieterrechtsschutz angeboten.

Die meisten Zusatzversicherungen sehen eine Wartezeit vor. Üblich sind drei bis sechs Monate. In dieser Spanne kannst du nach Vertragsabschluss noch keine Leistungen in Anspruch nehmen. Falls du dringend Arbeitsrechtsschutz für eine Situation suchst, die sich schon heute abzeichnet, kannst du einen „Vertrag ohne Wartezeit“ wählen. Stell dann aber unbedingt in der Beratung sicher, dass die nötigen Leistungen auch enthalten sind und für deinen konkreten Fall greifen.

Die Arbeitsrechtsschutzversicherung sieht in der Regel eine dreimonatige Wartezeit vor. Erst nach Ablauf dieser Frist, kannst du die vollen Versicherungsleistungen in Anspruch nehmen. Es gibt aber alternativ auch Serviceleistungen ohne Wartezeit. Diese bieten dir sofortige Hilfe: Als Rechtsschutz-Kunde der Continentale kannst du über die ConJure Service-Card eine telefonische Rechtsberatung unter der Rufnummer 0180 5 2665873 in Anspruch nehmen (0,14 € einmalig aus dem deutschen Festnetz; maximal 0,42 € einmalig aus Mobilfunknetzen).

Die Continentale bietet ihren Kunden zudem eine praktische Online-Rechtsberatung. Hier bekommst du als Continentale-Kunde eine kostenlose Rechtsberatung zu deinen juristischen Fragen. Es steht dir ein Netzwerk von unabhängigen Rechtsanwälten zur Verfügung, die rund um die Uhr online für dich erreichbar sind.

Eine Möglichkeit für niedrigere Beiträge ist die Selbstbeteiligung. Viele Menschen nutzen ihre Arbeitsrechtsschutzversicherung sehr selten. Dann lohnt es sich, durch einen überschaubaren Betrag als Selbstbeteiligung die laufenden Beiträge zu senken.

Eine wichtige Frage ist, ob du als Versicherter deinen Anwalt frei wählen kannst oder nur Vertragsanwälte abgedeckt sind. Grundsätzlich darf dein Versicherer dir nicht vorschreiben, von welchem Anwalt du dich vertreten lässt. Bei einigen Policen steigt jedoch die Selbstbeteiligung, wenn du dich für einen nicht gelisteten Anwalt entscheidest.

Auch häufiger Auslandsaufenthalt ist ein wichtiger Punkt. Wenn du oft und lang beruflich im Ausland bist, solltest du das in der Beratung angeben. Einige Versicherungen gelten nur eingeschränkt für Rechtsstreitigkeiten im Ausland.

So verschieden, wie die Branchen und Berufe, ist auch die Antwort auf die Frage nach der besten Arbeitsrechtsschutzversicherung für dich. Grundsätzlich gilt: Dein Rechtsschutz muss optimal auf deine persönliche Situation antworten. Das kann nur eine professionelle Beratung garantieren.

Darüber hinaus gibt es für manche Berufsgruppen besondere Tarife. Beamte tragen zum Beispiel ein geringeres Risiko, weil für sie ein besonderer Kündigungsschutz gilt. Auch für Ärzte gibt es speziell abgestimmte Tarife, die für juristische Risiken in dieser Berufsgruppe passgenaue Lösungen bieten.

Ein Sonderfall sind ebenso Geschäftsführer und Führungskräfte, die ihr Unternehmen gesetzlich vertreten. Diese Gruppe muss sich mit besonderen Verträgen absichern. Als Angestellter solltest du beachten, dass beim Aufstieg in eine Führungsposition dein bestehender Rechtsschutz angepasst werden muss.

Wähle den passenden Tarif mit individueller Online-Beratung: Als Experte für Arbeitsrechtsschutzversicherungen in Leipzig beantworte ich deine Fragen gern in einem persönlichen Gespräch!

Arbeitsrechtsschutz Versicherung – Kosten

Als Baustein des privaten Rechtsschutzes werden Arbeitsrechtsschutzversicherungen im Test meist nicht solo betrachtet. Doch es gibt Tests und Rankings, die regelmäßig Rechtsschutz-Tarife der wichtigsten Versicherungsgesellschaften gegenüberstellen und dabei auch auf die Stärke des Arbeitsrechtsschutzes eingehen.

Viel beachtete Tests findest du hier:

Diese Tests sind als Rechercheeinstieg sinnvoll, weil du dabei wichtige Kriterien kennenlernst. Sie können allerdings deinen persönlichen Bedarf nicht berücksichtigen. Darum sind Rankings oft nur sehr begrenzt aussagekräftig. Wenn die Bewertung der Arbeitsrechtsschutzversicherung im Test nur den Leistungsumfang aber nicht die Beitragshöhe einbezieht, wird ein Vergleich für Laien noch schwieriger.
Mit Arbeitsrechtsschutz absichern

Du möchtest dich mit einer
Arbeitsrechtsschutz absichern?

Wie viel kostet eine Arbeitsrechtsschutz Versicherung?

Für eine Privat- und Arbeitsrechtsschutzversicherung zahlst du meist einen monatlichen Beitrag zwischen 15 und 25 EUR. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe:

Und wie bei der Haftpflichtversicherung spielt ebenso deine Versicherungshistorie eine Rolle. Wer seinen Rechtsschutz in der Vergangenheit sehr häufig in Anspruch genommen hat, muss entsprechend tiefer in die Tasche greifen.

Noch ein attraktives Detail: Die Kosten für deine Arbeitsrechtsschutzversicherung kannst du als Werbungskosten in der Steuererklärung geltend machen.

Was ist ist die günstigste Arbeits-Rechtsschutzversicherung?

Der günstigste Tarif ist nicht unbedingt auch der billigste! Eine gute und deshalb unterm Strich wirklich günstige Arbeitsrechtsschutzversicherung bietet dir eine perfekte Balance zwischen langfristig preiswerten Beiträgen und einer ganzheitlichen Absicherung gegen die wichtigsten Risiken.

Lasse dich hierzu von deinem Experten für Arbeitsrechtsschutzversicherungen in Leipzig beraten!

Fazit: Lohnt sich eine Arbeits-rechtsschutzversicherung?

Eine Arbeitsrechtsschutzversicherung ist wichtig, weil Rechtsstreitigkeiten im Job in den meisten Fällen ohne Vorwarnung passieren.

Dein Arbeitsrechtsschutz greift in der Regel immer dann, wenn das Arbeitsgericht zuständig ist. Die häufigsten Fälle betreffen Kündigungen, Gehalt, Arbeitszeugnisse, Abmahnungen, Diskriminierung und Mobbing.

Der Versicherungsschutz ist wichtig, weil du ohne diesen bei einem Rechtsstreit vor dem Arbeitsgericht die Kosten für deinen Anwalt selbst tragen müsstest, auch wenn du den Streit gewinnst.

Eine Arbeitsrechtsschutzversicherung ist ein Baustein des privaten Rechtsschutzes. Neben der Beitragshöhe spielen für die Auswahl viele weitere Faktoren eine Rolle. Du solltest dich deswegen vor deiner Entscheidung von einem erfahrenen Spezialisten beraten lassen.

FAQ – Häufige Fragen rund um das Thema Arbeits-Rechtsschutzversicherung

Ein leistungsfähiger Arbeitsrechtsschutz lohnt sich für jeden Angestellten. Auch Selbstständige und Gewerbetreibende sollten diesen Baustein bei der eigenen Absicherung beachten.

Die Zusatzversicherung greift bei Rechtsstreitigkeiten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Versichert sind Kosten, die direkt aus solch einem Rechtsstreit hervorgehen. Der höchste Anteil sind meist die Anwaltskosten.

Der Arbeitsrechtsschutz ist ein Baustein einer privaten Rechtsschutzversicherung. Ein Tarif, der nur Privat- und Arbeitsrechtsschutzversicherung umfasst, kostet in den meisten Fällen 15 bis 25 Euro Monatsbeitrag.

Diese Form des Rechtsschutzes für Arbeitnehmer haben fast alle Versicherer im Programm, die auch private Rechtsschutzversicherungen anbieten. Empfehlenswert sind unter anderem die Tarife der Continentale Versicherung.

Entscheide dich für die optimale Absicherung zu den besten Konditionen! Als Experte für Arbeitsrechtsschutzversicherungen in Leipzig beantworte ich gern deine Fragen. Nutze einfach das Kontaktformular, schreibe mir eine WhatsApp oder ruf mich an!

Zufriedene Kunden
 logoDein VersicherungsheldDein Versicherungsheld
5 Sterne - aus 30 Bewertungen
google logo

Jetzt Telefontermin vereinbaren, um Deinen Kostenschutz bei Arbeitsstreitigkeiten zu sichern

Private Rechtsschutz

Hinweis: Privatrechtsschutz ist ein Grundbaustein und ist immer integriert.

Oder direkt per WhatsApp schreiben:
+49 176 30300660

Kontakt

Hinterlasse mir hier eine Nachricht, oder melde Dich unter 0176 30 300 660 einfach per WhatsApp.